Jedes Jahr schliessen bei SPAR und TopCC rund einhundert Lernende ihre Ausbildung im Detailhandel als Fachmann/Fachfrau oder Assistent/Assistentin, in der Logistik als Logistiker EBA und EFZ oder als Strassentransportfachmann und in der Administration als Kaufmann/Kauffrau ab. Dieses Jahr konnte SPAR 103 Auszubildenden zum erfolgreich bestandenen Qualifikationsverfahren (früher Lehrabschlussprüfung) gratulieren.

Die hohe Erfolgsquote von 94% widerspiegelt die professionelle Betreuung durch die SPAR Akademie sowie die fundierte Ausbildung in den Betrieben innerhalb der SPAR Gruppe. Besondere Leistungen honoriert SPAR mit einer Prämie: Ab einem Notendurchschnitt von 4.5 erhalten die Lehrabgänger 300 Franken, für Bestleistungen werden bis zu 3'000 Franken überreicht. Manuela Beutler aus Nottwil schnitt mit einer hervorragenden Diplomnote von 5,4 als Beste innerhalb der SPAR Gruppe ab. Sie erhält 2‘100 Franken. Die abschliessenden Lernenden werden jeweils von der SPAR Akademie an einem speziellen Lehrabschlussanlass geehrt und feierlich verabschiedet. Jeder SPAR Markt zelebriert zusätzlich den Lehrabschluss seiner Lernenden individuell. Das Nottwiler Team unter der Führung von Marktleiter Jörg Schwegler lädt zu einem feinen Essen mit Openair-Kino ein.

260 Auszubildende in vier Berufsfeldern
Ab August 2018 starten 90 neue Lernende ihre Ausbildung in den vier Berufsfeldern von SPAR und TopCC. Damit stehen bei der SPAR Gruppe insgesamt 260 Lehrlinge im ersten bis dritten Lehrjahr in Ausbildung.

Ab 2019 neu auch Recyclist/in EFZ
In Vorbereitung ist auch eine Ausbildung für den vor ein paar Jahren neu geschaffenen Beruf Recyclist EFZ. SPAR bietet diese ab August 2019 zum ersten Mal an. In der SPAR Vertriebszentrale wird der Abfall seit Jahren sortenrein getrennt. Jedes Material, das recycliert werden kann, wird der externen Wiederverwertung zugeführt, um damit wertvolle Rohstoffe zurückzugewinnen. Im Jahr 2013 war SPAR einer der ersten Detailhändler, der das Recycling von Getränkekartons einführte. Heute verfügen die SPAR Märkte zudem über Sammelstellen für PET, Plastikflaschen, Batterien, Energiesparlampen und Alu-Kaffeekapseln. Der Beruf des Recyclisten/der Recyclistin umfasst nicht nur das Sortieren und Aufbereiten von wiederverwertbarem Material. Es wird auch ein breit gefächertes Wissen über umweltbelastende Schadstoffe und deren umweltgerechte Entsorgung vermittelt. Zudem gehört die Instandhaltung der für den Recyclingprozess verwendeten Maschinen zu dieser vielfältigen und wichtigen Ausbildung.