SPAR schafft Lichtblicke

Zur Weihnachtszeit lanciert SPAR seit 15 Jahren die Aktion  „Lichtblicke“ zur Unterstützung der Kinderkrebshilfe Schweiz. Dieses Jahr hat das Detailhandelsunternehmen die „Lichtblick“ Papiertragtasche im neuen Design entworfen. Beim Erwerb dieser Einkaufstausche gehen unbürokratisch 10 Rappen an die Kinderkrebshilfe Schweiz. Die Aktion startet in allen SPAR Supermärkten Anfang November und dauert bis Ende Dezember.

In der Schweiz erkranken jährlich rund 250 Kinder an Krebs. Diese Diagnose verändert nicht nur das Leben des Kindes, sondern auch dasjenige seiner Familie von einem Tag auf den anderen. Dank dem medizinischen Fortschritt sind die Heilungschancen in den vergangenen Jahren zwar gestiegen, aber die Belastung der Betroffenen ist nach wie vor gross. Die Kinderkrebshilfe Schweiz als Selbsthilfeorganisation setzt sich nicht nur dafür ein, dass die betroffenen Familien eine optimale medizinische Betreuung erhalten, sondern leistet auch wertvolle emotionale und psychologische Unterstützung und, wo nötig, finanzielle Hilfe. Als Verein ist die Kinderkrebshilfe Schweiz auf Spendengelder angewiesen. Die SPAR Gruppe Schweiz setzt sich deshalb seit 15 Jahren mit ihrer Weihnachtsaktion für krebskranke Kinder und ihre Eltern ein.

Die SPAR Weihnachtsaktion wurde jeweils mit einer Papiertragtasche „Lichtblicke“ beworben. Nach 14 Jahren kommt die Einkaufstasche mit neuem Design. Von dieser fliessen pro Verkauf in den Monaten November und Dezember 10 Rappen direkt und ohne grossen Aufwand der Kinderkrebshilfe Schweiz zu. In den vergangenen 14 Jahren konnte SPAR mit ihrer Weihnachtsaktion „Lichtblicke“ vielen betroffenen Familien eine Auszeit ermöglichen, denn die Kinderkrebshilfe Schweiz setzt diese Spendengelder vorwiegend für Ferien für Familien ein, damit diese wieder neue Energie tanken können.

Im 2015 unterstützten alle Kunden, die bei SPAR einkauften, die Kinderkrebshilfe mit dem Erwerb von Schellen-Ursli Produkten. Dabei ist der erfreuliche Betrag von 15'000 Franken zusammengekommen, welcher der Geschäftsführerin Brigitta Setz der Kinderkrebshilfe Schweiz in Form eines Checks in feierlichem Rahmen überreicht werden konnte.